10.000 Euro gesammelt: „Radeln für wünschdirwas“ war ein großer Erfolg!

Dieses Jahr fand vom 20.9. bis 26.9. zum ersten Mal die Benefiz-Aktion „Radeln für wünschdirwas“ statt. Es starteten 11 Teams bestehend aus je fünf Personen und versuchten innerhalb einer Woche gemeinsam 500 Kilometer zu erradeln und dafür fleißig Spenden zu sammeln.

In die Pedale getreten wurde in Süddeutschland, Holland, Schottland, auf Mallorca, an der Nordseeküste und im Rheinland auf Hometrainern, Mountainbikes und Rennrädern. Ein Team fuhr sogar von Köln nach Barcelona. So kam die grandiose Summe von Euro 9.515 zustande – der helle Wahnsinn!

Deshalb geht ein riesengroßes, lautes DANKESCHÖÖÖÖN von uns an alle Spender und die 11 großartigen Auftakt-Teams:Bavarian Bike Stramplers, Die rüstigen Radler, Die radelnden Ostfriesen, Die Spätzles-Radler,iT-PUR, Pixum Racing, Team Radreiseglück, The Buddies, Fuhle Boschte-Team, Mission Kettenfettund Team Spätsommercamp.Und als wir schon dachten: besser kanns ja nicht mehr werden, kam noch eine dicke Überraschung hinterher: Als Stefan Trippler, selbst passionierter Rennradfahrer, von unserer krummen Endsumme erfuhr, rundete er mit der Firma Rentas auf glatte Euro 10.000 auf. Wir sind sprachlos!

Ihr könnt sicher sein: „Radeln für wünschdirwas“ kommt nächstes Jahr wieder, dann noch größer, bunter und mit neuer Struktur. Wir freuen uns drauf. 🚴‍♀️🚴🚴‍♂️