Auf XXL-Tour mit dem Pixelliner

Deutschlands buntester Brummi macht Strecke für wünschdirwas!

Der Pixelliner LKW

Am vergangenen Wochenende konnten wir den „Vater“ und „Geburtshelfer“ des „Riesenbabys“ endlich einmal persönlich kennen lernen. Unser Kontakt besteht bereits seit rund drei Jahren – da kam Frank Neumann, Geschäftsführer der im hohenlohischen Kirchberg beheimateten Firma Stegmaier Nutzfahrzeuge GmbH mit seiner Idee des Pixelliners auf wünschdirwas zu und begeisterte unser Team schnell von seinem einmaligen Konzept.

„Mein Grundgedanke war, die teilweise etwas „raue“ und dennoch faszinierende Welt der Nutzfahrzeuge in ein anderes Licht zu rücken und verschiedene Komponenten miteinander zu verbinden: Eine einmalige Plattform für Firmen zu bieten, die sowohl online als auch „real“ funktioniert und die auch eine soziale Komponente erfüllt. Als Vater von drei Kindern wollte ich dazu eine Organisation finden, die sich speziell für Kinder einsetzt.“

Der Pixelliner mit dem wünschdirwas Logo hinten drauf

Seit Juni dieses Jahres ist der Pixelliner schließlich auf Deutschlands Straßen unterwegs – bestückt mit vielen bunten Firmenlogos – das wünschdirwas-Logo ist natürlich mit dabei! – fällt der „Brummi“ nicht nur auf allen Straßen sofort auf. Frank Neumann hat sich zudem zum Ziel gesetzt, einen Weltrekord zu knacken und dafür zu sorgen, den Pixelliner zu dem Sattelauflieger zu machen, der die meisten Logos weltweit auf seinen Seitenwänden versammelt. Durch die zu erwartende Medienresonanz wird das Projekt und damit auch unsere gute Sache noch bekannter und kommt letztlich den Kindern zu Gute. „Der Pixelliner ist ein „kunterbuntes“ Projekt – genauso wie die vielen Träume und Wünsche der Kinder, welche durch wünschdirwas realisiert werden“, sagt Frank Neumann und dem möchten wir uns unbedingt anschließen!
Und noch etwas ist ganz besonders: TV-Schwergewicht und Moderator Jumbo Schreiner hat sich als Schirmherr der Aktion sofort zur Verfügung gestellt, als er angefragt wurde. Jumbo setzt sich seit vielen Jahren für seine eigenen Hilfsprojekte ein, sagt aber ganz klar, dass Hilfe keine Grenzen kennen darf und freut sich, die Aktion unterstützen zu können. 10% aus den Einnahmen für die vergebenen Logo-Flächen gehen direkt an wünschdirwas e.V. und die stolze Summe von 5055 Euro ist bislang zusammen gekommen.

Jumbo Schreiner, Claudia Weil und Frank Neumann mit dem Spendenscheck

Um den Spendenscheck in einem passenden Rahmen an den Verein zu übergeben, bot sich der diesjährige Truck-Grand-Prix am Nürburgring hervorragend an. Vorstandsmitglied Michaela Petit konnte sich vor Ort einen persönlichen Eindruck von dem gigantischen LKW machen und war sichtlich beeindruckt und auch mächtig stolz, dass der fahrende Koloss unser wünschdirwas-Logo und damit auch unser Anliegen, kranken Kindern zu helfen, durch ganz Deutschland befördert.

Wünschdirwas bedankt sich von Herzen bei Frank Neumann und bei seinem ganzen Team, das wie eine Familie zusammen steht und die gesamte Pixelliner-Idee mit trägt. Unser herzlicher Dank geht auch an die Firmen Stegmaier Nutzfahrzeuge GmbH und BFS Business Fleet Services GmbH, die maßgeblich an der Realisierung des Pixelliner-Projekts beteiligt sind und natürlich an Jumbo Schreiner als Schirmherrn! Vielen vielen Dank!