Transparenz

Jahresbericht 2021 wünschdirwas e.V.

wünschdirwas e.V.
Anschrift: Widdersdorferstraße 236-240, 50825 Köln
Gründungsjahr: 1989

1 Aufgaben und Ziele

Seit der Gründung in 1989 erfüllt wünschdirwas e.V. Herzenswünsche schwer kranker Kinder und
Jugendlicher in Deutschland. Ein unvergesslich schönes Erlebnis soll dazu beitragen, ihnen mit diesem ganz
besonderen Erlebnis neue Lebensenergie zu schenken, Zuversicht zu schöpfen und die Krankheit einfach
einmal vergessen zu lassen.

wünschdirwas e.V. arbeitet bundesweit mit Ärzten und Therapeuten von über 100 Krankenhäusern,
Kinderkliniken und Hospizen zusammen, um erkrankte Kinder auf die Möglichkeit einer Wunscherfüllung
durch den Verein aufmerksam zu machen. Betroffene Kinder und ihre Eltern können sich auch direkt an
wünschdirwas e.V. wenden.

Nach Einreichung eines Wunschs und in enger Abstimmung mit den behandelnden Ärzten und betroffenen
Familien versuchen wir mit viel Engagement, einem großen Unterstützerkreis und gelegentlich sehr
arbeitsintensiven Recherchen auch besondere Herzenswünsche, die sich mit Geld alleine nicht kaufen
lassen, wahr werden zu lassen.

Nach erfolgreicher Organisation durch unsere „Wunschfeen“ werden die Wunschkinder und ihre
Begleitpersonen an ihrem großen Tag von einem unserer „Wunschbegleiter“ betreut, der sich vor Ort um
alles Organisatorische kümmert, damit der Tag ein rundum sorgloses Erlebnis wird.

Neben der Erfüllung von Herzenswünschen ermöglichen wir betroffenen Familien kostenlose
Familienurlaube in unserem Ferienhaus in Hinte und finanzieren Kindern und Jugendlichen therapeutische
Maßnahmen. Zur Verbesserung der Qualität von Klinikaufenthalten unterstützen wir Kinderstationen
durch Besuche von Clowns und Zauberern und durch den Versand von liebevoll zusammengestellten
„Pieksekisten“, aus denen sich die jungen Patienten nach einem Arztbesuch eines der kleinen Geschenke
aussuchen können. Darüber hinaus sind wir auch als Förderverein und Kooperationspartner tätig, um
Projekte anderer gemeinnütziger Organisationen und Einrichtungen, die sich für die Belange und Bedarfe
schwer erkrankter Kinder und Jugendlicher einsetzen, finanziell zu unterstützen.

2 Organisationsprofil

wünschdirwas e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich durch Spendengelder und Mitgliedsbeiträge
finanziert und keine eigenwirtschaftlichen Ziele verfolgt. Ende 2021 beschäftigten wir fünf festangestellte
Mitarbeiter in unserer Kölner Geschäftsstelle und zwei geringfügig Beschäftigte am Ferienhaus in Hinte.
Darüber hinaus unterstützen in großem Umfang rund 100 ehrenamtliche Mitarbeiter und mehrere
Unternehmen durch kostenlose Dienstleistungen die Vereinsarbeit – in 2021 sind über 5000
Ehrenamtsstunden unentgeltlich geleistet worden.

Der Verein wird von einem ehrenamtlichen Vorstand geschäftsführend geleitet. Als Aufsichtsorgan fungiert
die jährliche Mitgliederversammlung. Zwei ehrenamtliche Kassenprüfer überwachen die Finanzen. Es
besteht keine gesellschaftliche Verbundenheit mit Dritten.

Seit seinem Bestehen handelt der Verein nach dem Vier-Augen-Prinzip, das auf alle administrativen
Vorgänge angewandt wird. Freigaben beim Online-Banking, die über das intern festgelegte Limit
hinausgehen, bedürfen einer zusätzlichen Zustimmung seitens des Vorstandes. Die Lohn- und Gehaltsabrechnungen und die Finanzbuchhaltung werden von der Steuerkanzlei AHW Hunold & Partner
mbB in Köln durchgeführt. Das Unternehmen smartworx begleitet und berät den Verein bei der Umsetzung
der Datenschutzlinien. Alle ehrenamtlichen Mitarbeiter mit Kontakt zu Kindern und Jugendlichen haben zu
deren Schutz ihre Eignung durch die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses aufgewiesen.

Der Vorstand bestand in 2021 konstant aus drei Mitgliedern. Nach siebenjähriger Amtszeit ließ sich Christa
Mohr-Volkmer nicht erneut aufstellen, bleibt aber dem Verein als Ehrenamtlerin erhalten. Auf der
Mitgliederversammlung im November wurde Ulrich Benz als neues Vorstandsmitglied hinzu gewählt.

Funktionsträger:

Vorstandsvorsitzende: Nikolina Saure
Stellvertretende Vorstandsvorsitzende: Dr. Kerstin Smid (ab 8.11.2021), zuvor Christa Mohr-Volkmer
Vorstand: Ulrich Benz (ab 8.11.2021), zuvor Dr. Kerstin Smid
Ehrenpräsidentin: Jeane Freifrau von Oppenheim

Die Gesamtzahl der Mitglieder zum 31.Dezember 2021 lag bei 391.

wünschdirwas e.V. ist durch das Finanzamt Köln als gemeinnützig und mildtätig anerkannt und damit
berechtigt, steuerlich anerkannte Spendenbescheinigungen auszustellen. Die Satzung und der
Freistellungsbescheid stehen Ihnen hier zur Verfügung: Satzung und Freistellungsbescheid

3 Tätigkeiten (Projekte)

Das von der Corona-Pandemie geprägte Jahr 2021 hat die Vereinsarbeit von wünschdirwas e.V. weiterhin
stark beeinflusst. Bereits durchorganisierte Wunscherfüllungen mussten teilweise mehrfach kurzfristig
abgesagt werden, Reisen und Kurzurlaube waren pandemiebedingt nur begrenzt möglich.

Unsere Vereinsarbeit konzentrierte sich daher wie im Vorjahr auf Aktivitäten, die auch in diesen
schwierigen Zeiten möglich waren – unter anderem verstärkt das Erleben von Wohlfühlzeit mit Tieren im
Rahmen tiergestützter Therapien.

Trotz der widrigen Umstände konnten wir in 2021 immerhin 129 Herzenswünsche erfüllen und weiteren
131 Kindern und Jugendlichen mehrwöchige tiergestützte Therapien ermöglichen. Zur Unterstützung der
von der Pandemie besonders betroffenen Kinder, die sich stationär in Krankenhäusern aufhalten müssen,
haben wir 80 „Pieksekisten“ an Kinderklinken verschickt.

Aufgrund der Reiseeinschränkungen konnten wir wie im Vorjahr leider nur sehr wenige Kinder mit ihren
Familien in unserem Ferienhaus in Hinte als Gäste begrüßen. Dennoch durften sich immerhin 30 Familien
(2020: 34) über einen kostenlosen Urlaub freuen.

Zu den weiteren Initiativen gehörte die Entwicklung des „Wunschfinders“. Betroffene Kinder und
Jugendliche, denen es schwer fällt einen Herzenswunsch zu äußern, erhalten mit der xy-seitigen Broschüre
Unterstützung, einen konkreten Wunsch zu erkennen und diesen an uns zu formulieren.

Mit dem Wunschboten Bud haben wir in diesem Jahr ein liebenswertes Vereins-Maskottchen geschaffen,
das exklusiv nur an unsere Wunschkinder verschenkt wird. Das durch Sponsoren finanzierte Stoff-Wesen
erinnert Sie vor und nach der Wunscherfüllung an den großen Tag und steht ihnen als Kuschelfreund zur
Seite.

Zahlreiche Beispiele erfüllter Herzenswünsche finden Sie unter Erfüllte Herzenswünsche

Nähere Informationen zum Ferienhaus in Hinte finden Sie unter Ferienhaus

4 Wirkungsbeobachtung

Nach jeder Wunscherfüllung kontaktieren wir die Familien der Wunschkinder, um Feedback zur geleisteten
Arbeit zu erhalten. In regelmäßigen Besprechungen der an den Wunscherfüllungen beteiligten Mitarbeiter
versuchen wir, Prozesse durch die gewonnenen Erkenntnisse zu verbessern.

Zudem freuen wir uns auch über die vielen Nachrichten, Fotos und Anrufe von ehemaligen wünschdirwas-
Kindern und Jugendlichen und ihrer Familien, in denen sie uns das durch die Wunscherfüllung Positive oder
Nachhaltige mitteilen möchten.

Einige Beispiele hierzu finden Sie unter Mutmachergeschichten

Detaillierte Informationen finden Sie unter Wirkungsbeobachtung und Projektaktivität

5 Vergütungen

Der Vereinsvorstand und alle Organmitglieder arbeiten ehrenamtlich und erhalten keine
Aufwandsentschädigungen. Die Personalkosten der fünf Büromitarbeiter und zwei geringfügig
Beschäftigten in Hinte haben in 2021 insgesamt 190.791 € betragen. Der Verein zahlt keine Provisionen
oder erfolgsabhängige Vergütung bei der Mittelbeschaffung.

6 Öffentlichkeitsarbeit und Werbung

Unsere Öffentlichkeitsarbeit und Werbung konzentrieren sich vor allem auf die Berichterstattung über
erfüllte Herzenswünsche, um auf den Verein aufmerksam zu machen.

Diese wird im Wesentlichen von zwei Büromitarbeitern organisiert und hat ihre Schwerpunkte in den
Auftritten in den sozialen Netzwerken Facebook und Instagram, dem zweimal jährlich erscheinenden
Vereinsmagazin, der regelmäßigen Aktualisierung der Homepag, und die Teilnahme an Veranstaltungen.
Das in einer Auflage von 5000 Exemplare gedruckte Vereinsmagazin berichtet auf jeweils 16 Seiten über
die vielfältigen Vereinsaktivitäten und wird an Mitglieder und Unterstützer verschickt, in privaten
Umfeldern von Freunden des Vereins und auf Veranstaltungen verteilt und dient als „Visitenkarte“ des
Vereins.

Zunehmend an Bedeutung gewinnen die Auftritte bei Facebook und Instagram. Mit durchschnittlich jeweils
ein bis zwei Beiträgen pro Woche informieren wir über einzelne Wunscherfüllungen und Neuigkeiten rund
um die Vereinsarbeit. Zum Stichtag 31.12.2021 hatte wünschdirwas e.V. bei Facebook 5280 Follower
(Vorjahr: 4868) und bei Instagram 1520 Follower.

Bei unserer Berichterstattung stellen wir das besondere Erlebnis und die dabei erlebten Glücksmomente in
den Vordergrund und verzichten bewusst auf Informationen über die Krankheit, von der unsere
Wunschkinder betroffen sind. Wir veröffentlichen Fotos und Beiträge nur dann, wenn wir von
Erziehungsberechtigten und den übrigen Beteiligten hierzu eine Freigabe erhalten haben. Da diese
Freigabe für uns keine Voraussetzung zur Ermöglichung einer Wunscherfüllung ist, organisieren wir auch
zahlreiche besondere Wunscherfüllungen, über die wir leider nicht berichten dürfen.

7 Finanzberichterstattung

Geschäftsjahr 2021

Erfreulicherweise konnten wir die Einnahmen in 2021 gegenüber dem Vorjahr deutlich steigern – mit der
höchsten Steigerungsrate der vergangen acht Jahre (+ 21%). Dank der verbesserten Öffentlichkeitsarbeit
(z.B. Homepage und Magazin) konnten wir auch die Anzahl der Unterstützer deutlich erhöhen. Die
Geldspenden setzten sich erneut aus einer Vielzahl einzelner Spenden von Privatpersonen, Unternehmen
und Stiftungen zusammen. Einzelspenden, die über 10 % der gesamten Jahreseinnahmen ausmachen, gab
es im Jahre 2021 nicht.

Der deutliche Rückgang bei den Einnahmen durch Mitgliedsbeiträge erklärt sich durch eine Umstellung des
jährlichen Abbuchungszeitpunkts. Zur Vereinfachung der Buchhaltung werden zukünftig alle
Mitgliedsbeiträge im Januar fällig. Mitgliedern, die in anderen Monaten in den Verein eingetreten waren,
mussten daher in 2021 nur den anteilige Beitrag bis zum Jahresende entrichten.

Einige Benefizaktionen haben den Verein in 2021 besonders unterstützt. Sehr erfolgreich verlief die
traditionelle Weihnachtspackaktion im Rhein-Center Köln-Weiden, bei der Ehrenamtliche über mehrere
Wochen Weihnachtseinkäufe gegen eine Spende liebevoll verpacken. Dabei repräsentieren die
„Einpackengel“ den Verein in der lokalen Öffentlichkeit, akquirieren weitere Spenden und konnten damit
Einnahmen in Höhe von 14.018 € erzielen. Die in 2021 erstmals veranstaltete Aktion „Radeln für
wünschdirwas“, zu der sich Radfahr-Teams bilden und Sponsoren finden, die für jeden geradelten
Kilometer eine Spende entrichten, erbrachte 10.000 €. Die in diesem Jahr ebenfalls erstmals veranstalte
Wohltätigkeitsauktion bei United Charity, auf der dem Verein gestiftete Luxusartikel und besondere
Gegenstände Prominenter versteigert wurden, erzielte 11.640 €. Und die seit vielen Jahren im Bonner
Pantheon stattfindenden Veranstaltung „Lach mal was“, bei der Kabarettisten zu Gunsten unseres Vereins
auftreten, erbrachte Einnahmen von 3.600 € und initiierte einige weitere Direktspenden.

Auch die von Vereinsseite unternommenen Aktivitäten zur Erhöhung der Einnahmen durch Geldauflagen
bei Einstellung von Ermittlungs- und Strafverfahren waren sehr erfolgreich. Die in vielen Einzelfällen zu
Gunsten von wünschdirwas auferlegten Geldauflagen haben sich gegenüber dem Vorjahr mehr als
verdreifacht.

Über diese und viele weitere Spendenaktionen und Informationen zu unseren Unterstützern erfahren Sie
mehr unter Wir sagen Danke

Im Geschäftsjahr 2021 konnten wir erfreulicherweise einen nahezu ausgeglichenen Haushalt
erwirtschaften. Die meisten Ausgaben bewegten sich auf Vorjahresniveau, die größten Veränderungen
finden sich im Rückgang der Ausgaben für Pieksekisten. Für diese haben wie sehr viele Sachspenden
erhalten und konnten preisgünstigere Artikel erwerben.

Im Vergleich zum Vorjahr konnten die Ausgaben für Verwaltung, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit um
rund 2% gesenkt werden (154.656 € gegenüber 157.508 €). Der zur Vergleichbarkeit wohltätiger
Organisationen vom DZI vorgeschlagene Berechnungswert „prozentualer Anteil der Ausgaben für
Verwaltung, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit an den Gesamtausgaben“ hat 28,0% betragen und liegt
damit etwas höher als im Vorjahr (23,0 %). Die Steigerung dieses Quotienten ist aber auf die deutlich
niedrigeren Gesamtausgaben in 2021 zurückzuführen. Beim direkten Vergleich dieses Werts zu anderen
Vereinen ist zu beachten, dass die vielen bei wünschdirwas e.V. geleisteten Ehrenamtsstunden keine
Ausgaben zur Folge haben und daher nicht berücksichtigt werden.

Beim nutzungsgebundenen Kapital handelt es sich zum Großteil um das im Ferienhaus in Hinte gebundene
Vermögen. Die Betriebsmittelrücklage deckt die wiederkehrenden Zahlungsverpflichtungen (wie z.B.
Gehälter, Mieten) für den Zeitraum eines Jahres ab. Die freie Gewinnrücklagen sind nach § 62 Abs.1, Nr. 3
AO zulässig gebildete Ersparnisse ohne Zweckbindung, die der Verein zu einem späteren Zeitpunkt für
satzungsbedingte Zwecke verwenden darf. Die Sonstigen Verbindlichkeiten bestehen im Wesentlichen aus
in 2021 bereits bewilligten Wunscherfüllungen und Therapien, deren Zahlungen aber erst in der Zukunft
anfallen werden.

Ausblick

Wir sind zuversichtlich, in Zukunft bei der Organisation der Wunscherfüllungen weniger Schwierigkeiten als
in den von der Pandemie geprägten Jahren 2020 und 2021 vorzufinden und hoffen hierdurch, wieder mehr
Herzenswünsche erfüllen zu können.

Nachdem die vergangenen Geschäftsjahre vom Abbau finanzieller Mittel aufgrund einer Forderung des
Finanzamts geprägt waren, kann wünschdirwas e.V. nun wieder ausgeglichene Haushalte anstreben.
Hierbei richtet der geschäftsführende Vorstand den Fokus auf die Aufgabe, die vier Bereiche Einnahmen
und Ausgaben sowie Arbeitsvolumen und Personalkapazitäten ins Gleichgewicht zu bringen und dauerhaft
zu stabilisieren.

Die in 2020 begonnenen Maßnahmen zur Verbesserung der Einnahmesituation (siehe Jahresbericht 2020)
haben sich in 2021 erfolgreich bewährt und werden daher auch in Zukunft weiterverfolgt. Auf der
Ausgabenseite konnte die Summe der Personalkosten und sonstigen betrieblichen Aufwendungen
gegenüber 2019 bereits um mehr als 20% reduziert werden. Hier sind noch weitere Einsparungen geplant,
um damit höhere Ausgaben für die Wunscherfüllungen möglich zu machen – insbesondere in Anbetracht
steigender Kosten.

Im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit planen wir, uns auf das Vereinsmagazin, soziale Netzwerke und
Presseberichte zu konzentrieren. Hierbei sind wir dankbar für die ehrenamtliche Leistungen externer
Dienstleister, die uns professionell unterstützen. Für das Jahr 2022 ist zudem eine Überarbeitung des
Botschafter-Konzepts angedacht, um die Unterstützung Prominenter noch effektiver für uns nutzen zu
können.

8 Informationen über Überprüfungen, Zertifizierungen, Selbstverpflichtungen

Wer spendet, will sich sicher sein: Die Hilfe kommt an. Wir setzen Ihre Spende effizient ein und berichten
darüber transparent. Wir haben uns daher der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen und
dazu verpflichtet, alle wesentlichen Informationen auf der Homepage transparent zu veröffentlichen.

Zusätzlich strebt der Verein die Erlangung des DZI-Spenden-Siegels an, um mit diesem bekannten
Gütesiegel für seriöse Spendenorganisationen zu belegen, dass der Verein mit den ihm anvertrauten
Geldern sorgfältig und verantwortungsvoll umgeht. Aus Sicht des Vorstands sind die hierfür notwendigen
Voraussetzungen geschaffen und die Stellung des Antrags wird in 2022 erfolgen.

Hier können Sie den aktuellen Jahresbericht 2021 als PDF herunterladen, besonders die Tabellen sind so besser lesbar.

Satzung und Freistellungsbescheid

Hier finden Sie einen Auszug der Satzung des Vereins wünschdirwas e.V., die Sie sich bei Interesse gerne als PDF vollständig downloaden können, ebenso wie den aktuellen Freistellungsbescheid des zuständigen Finanzamtes.
weiterlesen

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Hier können Sie alle Informationen zu den in der Selbstverpflichtung zur Transparenz aufgeführten Punkten einsehen.
weiterlesen

Prozessaktivität und Wirkungsbeobachtung

Aufgewendete Mittel und Leistungen stehen bei wünschdirwas e.V. jederzeit im Verhältnis zu unseren Vereinszielen und damit zu den erfüllten Kinderwünschen und Wunschprojekten.
weiterlesen

Jahresberichte Vorjahre

Hier stehen Ihnen die Jahresberichte früherer Jahre zur Verfügung.
weiterlesen