Transparenz

Jahresbericht 2020 wünschdirwas e.V.

wünschdirwas e.V.
Anschrift: Widdersdorferstraße 236-240, 50825 Köln
Gründungsjahr: 1989

1 Aufgaben und Ziele

Seit der Gründung in 1989 erfüllt der Verein Herzenswünsche schwer kranker Kinder und Jugendlicher in Deutschland. Ein unvergesslich schönes Erlebnis soll dazu beitragen, ihnen mit diesem ganz besonderen Erlebnis neue Lebensenergie zu schenken, Zuversicht zu schöpfen und die Krankheit einfach einmal vergessen zu lassen.

wünschdirwas e.V. arbeitet bundesweit mit Ärzten und Therapeuten von über 100 Krankenhäusern, Kinderkliniken und Hospize zusammen, um erkrankte Kinder auf die Möglichkeit einer Wunscherfüllung durch den Verein aufmerksam zu machen. Betroffene Kinder und ihre Eltern können sich auch direkt an wünschdirwas e.V. wenden.

Nach Einreichung eines Wunschs und in enger Abstimmung mit den behandelnden Ärzten und betroffenen Familien versuchen wir mit viel Engagement, einem großen Unterstützerkreis und gelegentlich sehr arbeitsintensiven Recherchen auch besondere Herzenswünsche wahr werden zu lassen, die sich mit Geld alleine nicht kaufen lassen. Sachwünsche werden vom Verein nicht erfüllt.

Nach erfolgreicher Organisation durch unsere „Wunschfeen“ werden die Wunschkinder und ihre Begleitpersonen an ihrem großen Tag von einem unserer „Wunschbegleiter“ betreut, der sich vor Ort um alles Organisatorische kümmert, damit der Tag ein rundum sorgloses Erlebnis wird.

Neben der Erfüllung von Herzenswünschen ermöglichen wir betroffenen Familien kostenlose Familienurlaube in unserem Ferienhaus in Hinte und finanzieren Kindern und Jugendlichen therapeutische Maßnahmen. Zur Verbesserung der Qualität von Klinikaufenthalten unterstützen wir Kinderstationen durch Besuche von Clowns und Zauberern und durch den Versand von liebevoll zusammengestellten „Pieksekisten“, aus denen sich die Patienten nach einem Arztbesuch eines der kleinen Geschenke aussuchen können. Darüber hinaus sind wir auch als Förderverein und Kooperationspartner tätig, um Projekte anderer gemeinnütziger Organisationen und Einrichtungen, die sich für die Belange und Bedarfe schwer erkrankter Kinder und Jugendlicher einsetzen, finanziell zu unterstützen.

2 Organisationsprofil

wünschdirwas e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich durch Spendengelder und Mitgliedsbeiträge finanziert und keine eigenwirtschaftlichen Ziele verfolgt. Wir beschäftigen derzeit fünf festangestellte Mitarbeiter in unserem Kölner Büro und zwei geringfügig Beschäftigte am Ferienhaus in Hinte. Darüber hinaus unterstützen in großem Umfang rund 100 ehrenamtliche Mitarbeiter die Vereinsarbeit – in 2020 sind über 5000 Ehrenamtsstunden unentgeltlich geleistet worden.

Der Verein wird von einem ehrenamtlichen Vorstand geleitet. Als Aufsichtsorgan fungiert die jährliche Mitgliederversammlung. Zwei ehrenamtliche Kassenprüfer überwachen die Finanzen. Es besteht keine gesellschaftliche Verbundenheit mit Dritten.

Seit seinem Bestehen handelt der Verein nach dem Vier-Augen-Prinzip, das auf alle administrativen Vorgänge angewandt wird. Freigaben beim Online-Banking, die über das intern festgelegte Limit hinausgehen, bedürfen einer zusätzlichen Zustimmung seitens des Vorstandes. Die Lohn- und Gehaltsabrechnungen und die Finanzbuchhaltung werden von der Steuerkanzlei AHW Hunold & Partner mbB in Köln durchgeführt. Das Unternehmen smartworx begleitet und berät den Verein bei der Umsetzung der Datenschutzlinien. Alle ehrenamtlichen Mitarbeiter mit Kontakt zu Kindern und Jugendlichen haben zu deren Schutz ihre Eignung durch die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses aufgewiesen.

Der Vorstand bestand zum Jahresbeginn aus vier Mitgliedern. Nach dem freiwilligen Rücktritt der Vorstandsvorsitzenden Claudia Weiler wurde Nikolina Saure innerhalb des verbliebenen Vorstands einstimmig zur Vorsitzenden gewählt.

Funktionsträger:

Vorstandsvorsitzende: Claudia Weiler (bis 31.8.2020), Nikolina Saure (ab 1.11.2020),
Stellvertretende Vorstandsvorsitzende: Christa Mohr-Volkmer
Vorstand: Nikolina Saure (ab 1.11.2020 Vorsitzende), Dr. Kerstin Smid
Ehrenpräsidentin: Jeane Freifrau von Oppenheim

Die Gesamtzahl der Mitglieder zum 31.Dezember 2020 lag bei 403.

wünschdirwas e.V. ist durch das Finanzamt Köln als gemeinnützig und mildtätig anerkannt und damit berechtigt, steuerlich anerkannte Spendenbescheinigungen auszustellen. Die Satzung und der Freistellungsbescheid stehen Ihnen hier zur Verfügung: Satzung und Freistellungsbescheid

3 Tätigkeiten (Projekte)

Das von der Coronapandemie geprägte Jahr 2020 hat auch die Vereinsarbeit von wünschdirwas e.V. stark beeinflusst. Bereits durchorganisierte Wunscherfüllungen mussten kurzfristig abgesagt werden, Reisen und Kurzurlaube waren pandemiebedingt nicht möglich. Trotz der widrigen Umstände konnten wir in 2020 immerhin 234 Herzenswünsche erfüllen.

Unsere Vereinsarbeit konzentrierte sich daher in 2020 auf Aktivitäten, die auch in diesen schwierigen Zeiten möglich waren – vor allem das Erleben von Wohlfühlzeit mit Tieren im Rahmen tiergestützter Therapien und den Versand von Pieksekisten an Kinderkliniken.

So konnten wir 131 Kindern mehrwöchige tiergestützte Therapien ermöglichen. Zur Unterstützung der von der Pandemie besonders betroffenen Kinder, die sich stationär in Krankenhäusern aufhalten müssen, haben wir viele „Pieksekisten“ und „Gegen Langeweile“-Corona-Kisten an Kinderklinken verschickt. wünschdirwas e.V. konnte in 2020 insgesamt 555 dieser jeweils mit rund 200 Artikeln versehenen Kisten an 66 verschiedene Kliniken versenden.

Aufgrund der Reiseeinschränkungen konnten wir in diesem Jahr leider nur sehr wenige Kinder mit ihren Familien in unserem Ferienhaus in Hinte als Gäste begrüßen. Dennoch durften sich immerhin 34 Familien (2019: 61) über einen kostenlosen Urlaub freuen.

Zahlreiche Beispiele erfüllter Herzenswünsche finden Sie unter Erfüllte Herzenswünsche

Nähere Informationen zum Ferienhaus in Hinte finden Sie unter Ferienhaus

4 Wirkungsbeobachtung

Nach jeder Wunscherfüllung kontaktieren wir die Familien der Wunschkinder, um Feedback zur geleisteten Arbeit zu erhalten. In regelmäßigen Besprechungen der an den Wunscherfüllungen beteiligten Mitarbeiter versuchen wir, durch die gewonnenen Erkenntnisse Prozesse zu verbessern.

Zudem freuen wir uns auch über die vielen Nachrichten, Fotos und Anrufe von ehemaligen wünschdirwas-Kindern und Jugendlichen und ihrer Familien, in denen sie uns das durch die Wunscherfüllung Positive oder Nachhaltige mitteilen möchten.

Einige Beispiele hierzu finden Sie unter Mutmachergeschichten

Detaillierte Informationen finden Sie unter Wirkungsbeobachtung und Projektaktivität

5 Vergütungen

Der Vereinsvorstand und alle Organmitglieder arbeiten ehrenamtlich und erhalten keine Aufwandsentschädigungen. Die Personalkosten der fünf Büromitarbeiter und zwei geringfügig Beschäftigten in Hinte haben in 2020 insgesamt 199.681 € Euro betragen. Der Verein zahlt keine Provisionen oder erfolgsabhängige Vergütung bei der Mittelbeschaffung.

6 Öffentlichkeitsarbeit und Werbung

Unsere Öffentlichkeitsarbeit und Werbung konzentrieren sich vor allem auf die Berichterstattung über erfüllte Herzenswünsche, um auf den Verein aufmerksam zu machen.

Diese wird im Wesentlichen von zwei Büromitarbeitern organisiert und konzentriert sich vor allem auf die regelmäßige Aktualisierung der Homepage, das zweimal jährlich erscheinende Unterstützermagazin, Social-Media-Auftritte bei facebook und Instagram und die Teilnahme an Veranstaltungen.

Erstmals im November 2020 erschienen ist das 16-seitige Vereinsmagazin, das über viele unserer Aktivitäten berichtet. Das in einer Auflage von 5000 Exemplaren gedruckte Magazin wird an Mitglieder und Unterstützer verschickt, auf Veranstaltungen verteilt und dient dabei als „Visitenkarte“ des Vereins.

Zunehmend an Bedeutung gewinnen die Social-Media-Auftritte bei facebook und Instagram. Mit durchschnittlich jeweils zwei Beiträgen pro Woche informieren wir über einzelne Wunscherfüllungen und Neuigkeiten rund um den Verein.  Zum Stichtag 31.12.2020 hatte wünschdirwas e.V. bei facebook 4868 Follower (Vorjahr: 4038).

Bei unserer Berichterstattung stellen wir das besondere Erlebnis und die dabei erlebten Glücksmomente in den Vordergrund und verzichten bewusst auf Informationen über die Krankheit, von der unsere Wunschkinder betroffen sind. Wir veröffentlichen Fotos und Beiträge nur dann, wenn wir von Erziehungsberechtigten und den übrigen Beteiligten hierzu eine Freigabe erhalten haben. Da diese Freigabe für uns keine Voraussetzung ist, um eine Wunscherfüllung zu ermöglichen, können wir leider auch nur über einen Teil der von uns organisierten Wünsche berichten.

Die jährliche Weihnachtspackaktion im Rhein-Center Köln-Weiden, bei der Ehrenamtliche Weihnachtseinkäufe gegen eine Spende liebevoll verpacken und dabei den Verein in der lokalen Öffentlichkeit präsentieren, konnte aufgrund der Pandemie leider nur verkürzt stattfinden. Doch auch noch während des Lockdowns haben unsere „Einpackengel“ viele Aufträge zum Verpacken von Geschenken erhalten, die sie – nun leider ohne Publikumsverkehr – mit viel Engagement erfüllen konnten.

Mehrere Prominente haben sich in 2020 für wünschdirwas e.V. eingesetzt, darunter Bülent Ceylan (Comedian), Cornelia Funke (Kinderbuchautorin), Ralf Zacherl (Fernsehkoch), Roland Trettl (Fernsehkoch).

7 Finanzberichterstattung

Geschäftsjahr 2020

Im Geschäftsjahr 2020 mussten wir einen deutlichen Rückgang der Einnahmen auf den niedrigsten Stand seit 2011 feststellen. Dies lag vor allem an dem Ausbleiben hoher nicht planbarer Einnahmen durch Nachlässe, Großspenden und außergewöhnlicher Bußgeldzahlungen, die in den Vorjahren maßgeblichen Einfluss auf die Gesamteinnahmen hatten. Zudem konnten in 2020 traditionelle Benefizveranstaltungen pandemiebedingt nicht stattfinden.

Die Geldspenden setzten sich erneut aus einer Vielzahl einzelner Spenden von Privatpersonen und Unternehmen zusammen. Einzelspenden, die über 10 % der gesamten Jahreseinnahmen ausmachen, gab es im Jahre 2020 nicht.

Einige besondere Spendenaktionen und weitere Informationen zu unseren Unterstützern finden Sie unter Wir sagen Danke

Auf der Ausgabenseite wendete der Verein deutlich mehr finanzielle Mittel für die Vereinsarbeit auf als in den Jahren vor 2019. Dies war bedingt durch den vom Finanzamt geforderten Abbau des unzulässig hohen Vereinsvermögens an Barmitteln. Hierdurch konnten wir Therapien und Pieksekisten in außergewöhnlichem Umfang finanzieren und unsere Software zur Organisation der Wunscherfüllungen weiter verbessern.

Durch Einsparungen konnten wir die Ausgaben für Werbung und Öffentlichkeitsarbeit mit unter 80.000 Euro gegenüber 2019 (über 140.000 Euro) deutlich reduzieren. Für den hohen Vorjahreswert waren besondere Ausgaben für das Jubiläum mitverantwortlich. Der zur Vergleichbarkeit wohltätiger Organisationen vom DZI vorgeschlagene Berechnungswert „prozentualer Anteil der Ausgaben für Verwaltung, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit an den Gesamtausgaben“ hat in 2020 23,0% betragen und liegt damit niedriger als im Vorjahr (2019: 25%). Beim Vergleich von Vereinen anhand dieses Werts ist zu berücksichtigen, dass die vielen bei wünschdirwas e.V. geleisteten Ehrenamtsstunden keine Ausgaben zur Folge haben und daher in diesen Wert nicht mit einfließen.

Ausblick

Um die Auflagen des Finanzamts endgültig zu erfüllen, plant wünschdirwas e.V. für das Geschäftsjahr 2021 mit einem weiteren Abbau des Vereinsvermögens um etwa 100.000 Euro. Ab 2022 streben wir wieder regelmäßig ausgeglichene Haushalte an.

Zur Steigerung des Spendenaufkommen haben wir in 2020 Ideen entwickelt, deren Erfolg sich in 2021 zeigen wird.

  • Entwicklung des Konzepts „Wunschpatenschaften“
  • Verteilung des Unterstützermagazins an dem Verein nahestehende Personen
  • Einrichtung eines Spendentools auf der Homepage zur einfachen Spendenabgabe

Für die weitere Zukunft sind unter dem neu formierten Vorstand geplant:

  • Professionalisierung der Homepage zur Verbesserung der Außenwirkung
  • Erhöhung der Wertschätzung für Unterstützer/Spender
  • Gewinnung von Stiftungen zur dauerhaften Vereinsunterstützung
  • Vermehrte Verteilung von Spendendosen
  • Weitere Verbreitung des Unterstützermagazins (Arztpraxen, Friseure)
  • Erhöhung des Bekanntheitsgrads (vor allem im Kölner Raum) zur Gewinnung neuer Unterstützer
  • Veranstaltung einer Wohltätigkeitsauktion in Zusammenarbeit mit United Charity
  • Veranstaltung der Benefizaktion „Radeln für wünschdirwas“

Wir möchten, dass von jedem Spendeneuro ein möglichst hoher Anteil der direkten Programmarbeit zu Gute kommt und nur ein kleiner Anteil für Verwaltung, Werbung, Öffentlichkeitsarbeit ausgegeben wird. Zur noch sorgsameren Verwendung der Spendengelder möchten wir weitere Einsparungen vornehmen:

  • Vermehrte Durchführung von Aufgaben durch Ehrenamtler anstatt durch kostenpflichtige Dienstleister
  • Reduzierung der Buchführungskosten durch Digitalisierung
  • Weitgehender Verzicht auf Bewirtungskosten, Werbegeschenke und Reisekosten

Verzicht auf die Beauftragung einer freiwilligen Wirtschaftsprüfung, die den Verein mit jährlich rund 5000 Euro belastet hat

8 Informationen über Überprüfungen, Zertifizierungen, Selbstverpflichtungen

Wer spendet, will sich sicher sein: Die Hilfe kommt an. Wir setzen Ihre Spende effizient ein und berichten darüber transparent. Wir haben uns daher der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen und dazu verpflichtet, alle wesentlichen Informationen auf der Homepage transparent zu veröffentlichen.

Am 02.12.2019 hat die Mitgliederversammlung den Vorstand beauftragt, die Neubeantragung des DZI-Siegels einzuleiten. Aus Sicht des Vorstands sind die hierfür notwendigen Voraussetzungen mittlerweile geschaffen worden. Die erneute Beantragung des DZI-Siegels kann nach der kommenden Mitgliederversammlung, auf der die Jahresabschlüsse 2019 und 2020 verabschiedet werden, erfolgen.

*Die Jahresabschlüsse 2019 und 2020 konnte bislang noch nicht von der Mitgliederversammlung genehmigt werden, da die für den Dezember 2020 geplante Mitgliederversammlung des Vereins aufgrund der besonderen Umstände im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie nicht durchgeführt werden konnte.

Hier können Sie den aktuellen Jahresbericht 2020 als PDF herunterladen, besonders die Tabellen sind so besser lesbar.

Satzung und Freistellungsbescheid

Hier finden Sie einen Auszug der Satzung des Vereins wünschdirwas e.V., die Sie sich bei Interesse gerne als PDF vollständig downloaden können, ebenso wie den aktuellen Freistellungsbescheid des zuständigen Finanzamtes.
weiterlesen

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Hier können Sie alle Informationen zu den in der Selbstverpflichtung zur Transparenz aufgeführten Punkten einsehen.
weiterlesen

Prozessaktivität und Wirkungsbeobachtung

Aufgewendete Mittel und Leistungen stehen bei wünschdirwas e.V. jederzeit im Verhältnis zu unseren Vereinszielen und damit zu den erfüllten Kinderwünschen und Wunschprojekten.
weiterlesen

Jahresberichte Vorjahre

Hier stehen Ihnen die Jahresberichte früherer Jahre zur Verfügung.
weiterlesen